Beschädigte Dachisolation – Was hilft gegen Marder unter dem Dach?

Nun was glauben Sie eigentlich wie er da rein kommt und was mit dem Dämmmaterial passiert ? Ganz klar! Es beißt sich durch, die Dachdämmung ist ein für den Marder sehr anziehende Bereich denn darin lässt sich ganz gut ein schönes warmes und isoliertes Nest bauen, welche er fürs Aufziehen seiner Jungen benötigt. Leider benötigt der Marder des Öfteren mehrere Versuche um ein ideales und vor allem trockenes Nest zu errichten. Ab und zu beißt er sich durch die äußere Schicht der Isolierung wo meist eine Folie die Isolierung schützt, durch diese gelangt dann ab und an Wasser bei regnerischen Tagen in die Dämmschicht bzw. das Nest des Marders und da er es nicht unbedingt feucht mag, zieht er weiter  und versucht es an einer neuen Stelle. Welche Folgen das für ihren Dachboden bzw. für Sie hat erkläre ich Ihnen gleich. Es ist so das Feuchtigkeit in die Dämmschicht gelangt, in zahlreichen Bauten ist es so dass es Aufgrund der Bausubstanz auch möglich ist das die Feuchtigkeit in die Wände sickert, dies hätte nach einigen Wochen/ Monaten einen Schimmel zur folge welcher gesundheitsgefährdend ist und je nach Ausmaß eine teure Sanierung zur Folge hätte, außerdem muss der beschädigte Bereich in der Dachisolation lokalisiert werden und durch einen Fachbetrieb wieder instand gesetzt werden auch das ist wie Sie sich vorstellen können nicht grade eine Kostengünstige Investition.

Verhindern Sie also mit einer kostengünstigen und sicheren Methode das sich der Marder unter Ihrem Dachboden breit macht und diese Schäden anrichtet, das Marder SuperExpel hilft Ihnen dabei. Es ist ein sogenanntes Vergrämungsmittel gegen Marder welches in kürzester Zeit dafür sorgt das der Marder sich vom Dachboden fern hält und das Objekt freiwillig räumt. Wie das Mittel funktioniert und warum es so hilfreich ist erfahren Sie auf der Herstellerseite. Vergessen Sie Ultraschall oder andere Lebendfallen, diese Mittel ist erprobt, getestet und wird von professionellen Schädlingsbekämpfern verwendet und ist erst seit kurzem auch für Privatleute erhältlich.